Praxis für Atlaslogie

Claudio Hösl

Marktplatz 33

97631 Bad Königshofen

Tel.: 0 97 61 / 72 14 31

E-Mail: hoesl@atlaslogie-praxis.de

 

Termine nach Vereinbarung

Termin online buchen --> hier

  • Facebook Social Icon
Kontakt

© 2019 Praxis für Atlaslogie

Präziser, strahlenfreier Rückenscan identifiziert die Grundlagen für

individuelle Atlaslogiebehandlungen

Die Analys bietet eine sinnvolle Ergänzung, um gezielte präventive und atlaslogistische Maßnahmen zu ergreifen wie z.B. die Kräftigung der Rückenmuskulatur oder die Mobilisierung blockierter Wirbelsäulensegmente. So können nachhaltig Rückenbeschwerden und eine vielzahl anderer gesundheitlicher Probleme vorgebeugt oder gelindert bzw. beseitigt werden.

Das Werkzeug zur Analyse Ihres Rückens

Strahlenfreie Erfassung von Haltung, Beweglichkeit und Stabilität des Rückens. Die Analyse liefert wertvolle Informationen und Empfehlungen zur Atlaslogie- und Trainingsplanung. Verständliche Grafiken veranschaulichen den aktuellen Zustand des Rückens. Aufgrund der detaillierten Resultate können Sie gezielt Ihre Rückenmuskulatur trainieren und Beschwerden vorbeugen.

Ihr Rücken zusammengefasst im Spine Score

Auf Wunsch erhalten Sie eine Auswertung in Form des Spine Scores, welcher den allgemeinen Zustand Ihres Rückens betreffend Haltung, Beweglichkeit und Stabilität zusammenfasst. Zudem erhalten Sie eine detaillierte Analyse jedes einzelnen Wirbelsäulensegmentes und Erklärungen zu deren Bedeutung.

Wie funktioniert der Rückenscan ?

Das Messinstrument wird von Hand entlang der Wirbelsäule und Körpergelenke geführt. Dabei passt sich der

Messkopf den Konturen an. Klinisch relevante Daten wie zum Beispiel die Rückenlänge, die Inklination relativ

zum Lot, die Kypho- und Lordosierung einzelner Wirbelsäulenabschnitte, die segmentalen Winkel und die

Beckenstellung werden drahtlos an den PC oder Laptop übermittelt.

Die Software generiert selbstständig übersichtliche grafische Darstellungen und Vergleichstabellen.

Auffälligkeiten werden sofort am Bildschirm sichtbar.

Dank der einzigartigen Möglichkeit, Haltungskriterien kollektiv zu erfassen und somit physiologische und

krankheitsspezifische Normwerte zu definieren, ist diese Überprüfung für wissenschaftliche Fragestellungen

äusserst wertvoll.

Dieses Programm ist also ein „Massanzug“; es setzt dort an, wo die Defizite am grössten sind. Ab dem 2. Test ist es mir möglich, eine Entwicklungsevaluation durchzuführen, um allenfalls die Behandlungsziele der getesteten Person neu zu definieren resp. ihr Trainingsprogramm anzupassen.