Die Regenerationsphase

 

Nach der Atlaslogiebehandlung tritt der Körper in eine Regenerationsphase ein. Die Zentrierung des Atlas bildet lediglich den Anfang des Prozesses.

Mit der Zeit erhält der ganze Organismus die Möglichkeit besser zu funktionieren, so dass auch völlig unabhängige Beschwerden vom Selbstheilungsprozess erfasst werden.

Man sollte nicht außer Acht lassen, dass die Zellen des Körpers und seine Organe Zeit benötigen, um sich zu regenerieren. Auch das Skelett und der Muskelapparat benötigen Zeit um ein neues Gleichgewicht zu finden.

Eine rasche Besserung wird einfach erkannt, im Unterschied zu langsam fortschreitenden Verbesserungen.

Nach der Zentrierung des Atlas reagiert der Organismus entsprechend dem körperlichen und geistigen Zustand der jeweiligen Person. In manchen Fällen stellt sich das Gleichgewicht innerhalb kürzester Zeit wieder ein, in anderen, in denen der Organismus seit längerer Zeit nicht ordnungsgemäß funktioniert hat, ist ein bisschen mehr Geduld erforderlich.

Um die Regenerationsphase zu verkürzen und die möglichen negativen Reaktionen abzumildern, sind z. Bsp. Massagen, und gezielte Gymnastik hilfreich und manchmal notwendig. Aus diesem Grund ist eine Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten sehr wertvoll.

Die Regenerationsphase bei depressiven oder psychisch angeschlagenen Patienten kann längere Zeit betragen.

Wie lange kann die Regenerationsphase dauern?


Es ist nicht möglich, die Dauer der Regenerationsphase zu bestimmen.

Es gibt Menschen, die bei sich beobachten können, wie sich ihre bisherigen Probleme in sehr kurzer Zeit auflösen. Wiederum Andere, müssen Monate abwarten, bis sich eine Verbesserung einstellt.

Knacken der Wirbelsäule als Begleiterscheinung.

Während der Regenerationsphase, kann es vorkommen, dass die Halswirbelsäule oder auch andere Wirbel plötzlich knacken, manchmal auch sehr stark. Das ist normal und bedeutet nicht, dass der Atlas sich wieder verschoben hat. Im Gegenteil - es ist der Ausdruck der fortschreitenden Anpassung der unterhalb des Atlas stehenden Wirbel.

Gewöhnlich folgt diesem Knacksen ein Gefühl von Erleichterung. Während mehrerer Monate kann das Knacksen öfter mal auftreten, solange bis die Korrektur der Wirbelsäule abgeschlossen ist und man feststellen kann, dass die Wirbelsäule nun eine bessere und idealere Form angenommen hat.

Praxis für Atlaslogie

Claudio Hösl

Marktplatz 33

97631 Bad Königshofen

Tel.: 0 97 61 / 72 14 31

E-Mail: hoesl@atlaslogie-praxis.de

 

Termine nach Vereinbarung

Termin online buchen --> hier

  • Facebook Social Icon
Kontakt

© 2019 Praxis für Atlaslogie